ISR bekommt eine neue Direktorin

2020/03/30

Version 1 von Freitag:

International School Rheintal

Letter of the Board – Information about new director
1) New Director
Two weeks ago we did inform about the pre evaluation and about expecting two candidates visiting ISR. We are grateful this could happen and both candidates came home safely after the visit at ISR. The nomination committee and Search associates could present two strong candidates. Parents and the staff members could interview the candidates on google meet. The leadership team, Meg Sutcliffe and the Board had physical meetings. It is important to spend time with a potential director of a school. The Board did get feedback from the parents, from the staff and also from each coordinator individually. Unfortunately the students could not be involved in the evaluation process under the Covid-19 circumstances. It was not an easy decision for the Board in the end. Our decision went to Liz Free. We see Liz as a very experienced educator and expert in professional development. We expect her to be the strong leader we are looking for. She is a fast thinker, a good listener, energized in an inviting style, entrepreneurial, communicative, charismatic. And she has been remaining to be an enthusiastic teacher.
Foto
On her homepage www.lizfree.com she is introducing herself with these words.
I passionately believe in the power of education to make the world a better place for adults and young people alike.
I have been a teacher and head teacher in some of the world’s leading schools before specialising in learning and development for school improvement. This journey has enabled me to develop and lead one of the UK’s largest education professional learning and development services before founding the International Leadership Academy (ILA), The Hague, The British School in the Netherlands (BSN). This physical and metaphorical centre is learning and development home for international schools across Europe as well as the learning for school improvement arm of the BSN, the largest British international school in Europe with over 800 staff. I am particularly proud of developing the flagship International Professional Qualifications (iNPQs) and we work with around 2500 school staff every year.
Alongside this work I am also a global board member for the TES Institute and a strategic lead for WomenEd globally, with responsibility for Europe and Asia. I am a Founding Fellow of the Chartered College of Teaching and Fellow of RSA. I am author of the recently published ‘International Perspectives’ chapter of the Amazon number one bestseller ‘10% Braver: Inspiring Women to Lead Education’ book published by Sage (2019) and have also written for education publications such as TES, Schools Week, International Schools Magazine and Independent Schools Magazine. As a visible school leader, I advocate for the profession and speak around the world on the theme of leadership development and the global school workforce.
These are exciting times in the global village of education and I look forward to connecting, leading and developing learning, realising the potential we have to improve the world and securing bright futures for us all.
Liz Free FCCT FRSA
We could sign the contracts this week and Liz will start at August 1st, 2020. She will live with her husband Jake and her children Freya (9) and Austin (6) near the school. The children will be at ISR in the new school year. The Board is warmly welcoming Liz and her family in the ISR community.

Buchs, 27.03.2020
Heiner Graf, Chair of the Board

Version 2 von Montag:

Meg Sutcliffe verlässt die International School Rheintal nach mehr als 18 Jahren. Liz Free wird ihre Nachfolgerin.

Buchs Nach mehr als 18 Jahren als Direktorin der International School Rheintal (ISR) mit Schulstandort in Buchs wird Direktorin Meg Sutcliffe diese Schule und damit Buchs am Ende des laufenden Schuljahres verlassen, also Ende Juli dieses Jahres. Das Board hat die Eltern, die ein Mitwirkungsrecht hatten, am Freitag über die Wahl von Sutcliffes Nachfolgerin Liz Free informiert.
Schon im Gründungsprozess der ISR durfte sich Meg Sutcliffe als gewählte Direktorin aktiv einbringen. In dieser Funktion prägt sie diese Schule, die im Jahr 2002 mit massgeblicher Unterstützung der Wirtschaftsverbände des Alpenrheintals realisiert werden konnte, seither in sehr positivem Sinn, wie
Heiner Graf, Chair of the Board, betont.
«Sie hatte ein unglaubliches Engagement»
Er bescheinigt Sutcliffe ein «unglaubliches Engagement» beim Aufbau der Schule in Buchs. Die ISR hat sich seither zu einem kleinen, aber wertvollen Teil der internationalen Schulen entwickelt hat, die ein weltweites Netzwerk bilden. Es sei aussergewöhnlich, dass eine Direktorin so lange Zeit an derselben International School wirke, stellt Graf lobend fest.
Meg Sutcliffe ist als Director of ISR auch für administrative Belange verantwortlich. Vor allem aber trägt sie die pädagogische Verantwortung. Sie tut dies auch in der herausfordernden Zeit der Coronakrise, in welcher die Schulräumlichkeiten nicht genutzt werden dürfen und die Lehrkräfte die Schüler im Heimunterricht (remote learning environment) unterrichten und schulisch betreuen.
Sutcliffe wird nach ihrem Abschied im Sommer eine Internationale Schule bei einer Mine in Afrika leiten und sich damit einen Traum erfüllen, wie sie sagt.
Labels bescheinigen
der ISR eine hohe Qualität
Nachfolgerin als ISR-Direktorin wird die Britin Liz Fee. Sie wird ihr verantwortungsvolles Amt an der Schule in Buchs Anfang August antreten. Bei der Rekrutierung konnte die ISR gemäss Heiner Graf vom weltweiten Netzwerk für internationale Schulen profitieren.
Dass die ISR als kleinere Schule ihre Stellenausschreibung auf diesem weltweiten Netzwerk präsentieren durfte, wertet er als Zeugnis für ihre hohe Qualität, die ihr internationale Labels und Akkreditierungen bescheinigen. Graf verweist darauf, dass ein Vertreter der Organisation internationalen Schulen die ISR bei der Authorisierung lobend als «small but mighty» (klein aber mächtig) bezeichnet hat.
Die neu gewählte Direktorin darf und soll sich auch in das Neubauprojekt einbringen, das in nächster Zeit mit dem Architekturwettbewerb Fahrt aufnimmt.
Ein klar festgelegtes Wahlprozedere
Der Auswahlprozess für die neue Direktorin erfolgte nach festgelegten Regeln, die den ISR-Eltern, -Lehrkräften und dem Leadership Team ein wichtiges Mitspracherecht und eine direkte Befragung der finalen Kandidaten ermöglichen. Wegen der Massnahmen in Zusammenhang mit dem Coronavirus geschah dies dank Konferenzschaltungen (mit google meet). Anschliessend konnten sie dem Board ein Feedback geben.
Dieses hat sich schliesslich für Liz Free als neue Schulleiterin entschieden. Die neue ISR-Direktorin hat Erfahrungen als Abteilungs- und Schulleiterin an internationalen und britischen Schulen vorzuweisen. Zudem hat sie während mehrerer Jahre eine der grössten Lehrerweiterbildungsstätten in Grossbritannien geleitet. Die letzten drei Jahre wirkte Free als Leiterin der Lehrerweiterbildung an der britischen Schule in Den Haag. Dort sind Schulabschlüsse nach drei verschiedenen internationalen Lehrplänen möglich.
Die neue ISR-Direktorin bringe fachlich und auch menschlich ideale Voraussetzungen mit, ist Heiner Graf überzeugt.
Wechsel nach Buchs ist beruflich und privat bedingt
Die Motivation der neuen Direktorin für den Wechsel an die ISR in Buchs sei neben beruflicher auch privater Natur, sagt er.
Einerseits überzeuge sie die Qualität der Schule, aber auch der Neubau mit modernen Schulräumen sei ein Pluspunkt. Die Familie von Liz Free, deren zwei Kinder ebenfalls an der ISR studieren werden, betreibe in der Freizeit gerne Outdoor-Aktivitäten. Die Landschaft und die Berge in der Region seien deshalb ebenfalls eine Motivation für den Wechsel ins Alpenrheintal gewesen. Nach der Wahl der neuen Direktorin freut sich Graf auf ihren Start Anfang August und stellt zufrieden fest: «Es ist also eine Win-Win-Situation für unsere Schule und die neue Direktorin.»

Liz Free

Please contact me...

If you have any questions, we are happy to assist you. Just leave your contact details and we will get back to you as soon as possible.